3. Herren

Zu den Trainingszeiten geht es hier

Sieg und Niederlage

Viele Spiele waren ausgefallen – mit strammem Programm geht die dritte Herrenmannschaft der Eagles nun dem Saisonende in der Landesliga entgegen. Die Bilanz nach dem jüngsten Wochenende mit zwei Partien: ein Sieg, eine Niederlage.

Zunächst gastierten die Itzehoer, aktuell Vorletzter, beim Schlusslicht MTV Segeberg. Mit 14:10 holten sich die Gäste das erste Viertel, im zweiten habe das Team dann das Zepter richtig in die Hand genommen, sagte Coach Dennis Wesselkamp. Ein 23:11 brachte die 37:21-Halbzeitführung.

Danach allerdings wurde es schwieriger, die Eagles ließen Segeberg ins Spiel kommen, das dritte Viertel ging mit 16:13 an die Gastgeber. Doch im vierten Viertel brachte gleich zu Beginn Tom Saalfrank sein Team mit drei Dreiern auf Kurs, ungefährdet ging es dem 70:47-Sieg entgegen.

Eagles: Jöran Krüger (15), Tom Saalfrank (12, 3 Dreier), Tjelle Dietz (11, 1 Dreier), Bruno Stephan (9, 3 Dreier), Ragnar Menzel (8), Sascha Hoppe (6), Kay Totzek (6), Daniel Mes (3, 1 Dreier).

 

Ganz anders verlief die Partie am Folgetag gegen den TSB Flensburg. Nach „sehr schwacher erster Halbzeit“, so Wesselkamp, kämpften sich die Eagles wieder heran. Aus einem 26:40 zur Pause machten die Gastgeber mit einem 30:16 und fünf Dreiern im dritten Viertel ein 56:56 vor dem letzten Abschnitt. In diesem sei der Mannschaft dann leider die Puste ausgegangen, stellte der Trainer fest: Defensiv sei sie weiterhin zur Stelle gewesen, aber in der Offensive wurden zu viele Chancen ausgelassen. Am Ende stand nach „Kampf und Krampf“ ein 68:73.

Eagles: Tjelle Dietz (21, 2 Dreier), Tom Saalfrank (18, 4 Dreier), Patrick Pinzke (12, 2 Dreier), Bruno Stephan (6, 2 Dreier), Paul Berger (4), Ragnar Menzel (3), Daniel Mes (2), Tomka Weilguny (2).

 

 

 

Überragendes 3. Viertel

"Eine super Leistung." So klingt ein zufriedener Trainer. Und Dennis Wesselkamp hatte allen Grund dazu nach dem Spiel seiner dritten Herrenmannschaft: Die Eagles gewannen in der Landesliga mit 91:69 gegen die BSG Kisdorf/Kaltenkirchen 2.

20 Minuten lang verlief die Partie ausgeglichen. 19:19 stand es nach dem ersten Viertel, den zweiten Abschnitt entschieden die Gäste, gestützt auf drei Dreier, mit 22:20 für sich zur knappen Halbzeitführung.

Aber dann: Im dritten Viertel spielten die Itzehoer überragend. Nur 13 Punkte gestatteten sie ihrem Gegner, vor allem brillierten sie jedoch in der Offensive. Neun Dreier trafen die Eagles allein in diesen zehn Minuten und starteten ab dem Stand von 50:49 einen unwiderstehlichen 24:3-Lauf. Das Viertel gewannen sie mit 36:13, danach ging es mit einem 16:15 im letzten Viertel wieder ruhiger dem klaren Sieg entgegen.

Eagles: Tjelle Dietz (18, 3 Dreier), Jöran Krüger (12), Luis Messerschmidt (11, 1 Dreier), Bruno Stephan (11, 3 Dreier), Daniel Mes (10, 2 Dreier), Tom Saalfrank (10, 2 Dreier), Patrick Pinzke (9, 2 Dreier), Paul Berger (4), Ragnar Menzel (3), Tomka Weilguny (3, 1 Dreier).

Zwölf Dreier und ein Sieg

Insgesamt zwölf Dreier und eine insgesamt gute Offensivleistung: So holte sich die dritte Herrenmannschaft in der Landesliga-Partie gegen den MTV Segeberg einen deutlichen 87:67-Sieg.

Ausgeglichen begann die Partie der beiden Kellerkinder, fünf Mal wechselte die Führung im ersten Viertel, das mit 16:15 an die Eagles ging. In Rückstand gerieten die Gastgeber danach nicht mehr, sondern legten mit einem 21:14 im zweiten Abschnitt zum 37:29-Halbzeitstand den Grundstein für den Erfolg. 

Vier Dreier führten zum 22:20 in den dritten zehn Minuten, mit 59:49 ging es für das Team von Dennis Wesselkamp in das letzte Viertel. Jetzt lief es richtig in der Offensive, beim 85:60 war der Vorsprung am größten. Segeberg betrieb noch leichte Ergebniskosmetik, das Viertel ging mit 28:18 an die Eagles.

Eagles: Tjelle Dietz (25, 3 Dreier), Jöran Krüger (15, 1 Dreier), Patrick Pinzke (14, 3 Dreier), Tom Saalfrank (9, 1 Dreier), Bruno Stephan (9, 3 Dreier), Ragnar Menzel (7, 1 Dreier), Jon Devoe (6), Luis Messerschmidt (2).

 

Munteres Spiel

Nach dem ersten Viertel war die Partie praktisch verloren. Doch in den folgenden drei Abschnitten lieferte die dritte Herrenmannschaft der Eagles dem Landesliga-Tabellenführer TSV Schleswig ein munteres Spiel auf dem Weg zur 78:100-Niederlage.

Zu fünft und damit ohne Auswechselspieler waren die Schleistädter angereist, zeigten aber sogleich, dass sie zu Recht wieder auf Kurs Oberliga sind. Zwei Minuten lang hielten die Gastgeber mit, dann setzte sich der TSV unaufhaltsam ab bis zum 30:10 nach dem ersten Viertel. 

Für den Rest der Partie spielten die Eagles dann auf Augenhöhe, gestützt auf drei Dreier von Tomka Weilguny im zweiten Viertel auf dem Weg zum 33:49-Halbzeitstand. Nach dem Wechsel war es Bruno Stephan, der fünf Mal von außen erfolgreich war, während auch die Gäste fleißig aus der Distanz punkteten. Das drittel Viertel ging mit 23:22 an den TSV, der letzte Abschnitt mit 28:23.

Eagles: Bruno Stephan (32, 7 Dreier), Tomka Weilguny (12, 3 Dreier), Paul Berger (10), Luis Messerschmidt (8), Jon Devoe (7), Finn Warnke (4), Eihab Hassan (3, 1 Dreier), Onno Schütt (2). 

Unglückliche Niederlage

Die schlechte Nachricht: Die dritte Herrenmannschaft der Itzehoe Eagles bleibt am Tabellenende der Landesliga. Die gute Nachricht: Beim Tabellenzweiten TSV Kronshagen 2 bot das Team von Dennis Wesselkamp eine starke Leistung und unterlag ebenso knapp wie unglücklich mit 72:73 (21:17, 25:21, 13:23, 13:12).

Es war eine ansehnliche erste Halbzeit, in der die Itzehoer sieben Dreier trafen und beim 46:36 kurz vor der Pause zweistellig führten. Beim Stand von 46:38 gingen die Teams in die Kabine, und es folgte das einzige Viertel, das Kronshagen für sich entscheiden konnte. 

61:59 führten die Gastgeber deshalb vor den letzten zehn Minuten, die Hochspannung brachten. Vier Mal wechselte die Führung, die Eagles trafen nur die Hälfte ihrer zehn Freiwürfe. So hatte der TSV das bessere Ende für sich, aber Coach Wesselkamp lobte dennoch die "sehr starke Mannschaftsleistung" seines Teams.

Eagles: Paul Berger (20), Luis Messerschmidt (18, 4 Dreier), Bruno Stephan (15, 2 Dreier), Ragnar Menzel (8, 1 Dreier), Sascha Hoppe (4), Jon Devoe (4), Tom Saalfrank (2), Tomka Weilguny (1).


© 2020 Itzehoe Eagles. All rights reserved. Powered by DRI Rossdata GmbH.