U14-1 auf Teamfahrt

Die Saison war lang, der Auftakt für die neue Spielzeit ist mit der sportlichen Qualifikation für die Oberliga gelungen – zum Abschluss ging es für die männliche U14-1 auf Mannschaftsfahrt in den Center-Park Bispingen. Mit den beiden Coaches Timo Völkerink und Erik Nyberg hatten alle viel Spaß abseits des Balls beim Laser Battle, Tretboot fahren, Grillen oder Schwimmen. Völkerink: „Ich möchte mich auch noch herzlich bei allen Eltern bedanken, die nicht nur an Spieltagen hilfsbereit aktiv sind, sondern auch diese Fahrt ermöglicht haben, die uns sicherlich alle nochmal enger zusammenwachsen lässt.“

U14-1 holt zweiten Platz

Mit schweren Gegnern bekam es die erste U14-Mannschaft der Itzehoe Eagles bei ihrem Qualifikationsturnier zu tun. Das Team von Timo Völkerink kehrte mit zwei Siegen und einer Niederlage als Zweitplatzierter zurück.

„Wir haben uns ordentlich geschlagen, obwohl wir im Angriff nie zu einem sicheren Spiel gefunden haben“, sagte Völkerink. Angeführt von Thore, der als jüngerer Jahrgang bereits bemerkenswerte Führungsqualitäten mitbringe, habe das Team in jedem Spiel in der Verteidigung überzeugt. Das begann in der ersten Partie gegen die Lübecker Turnerschaft: Mit 34:26 holten die Eagles den Sieg, wobei „neben den gewohnt starken Thore und Lasse“ auch Tjelle zu gefallen wusste. Noch knapper ging es zu im zweiten Spiel, das die Itzehoer mit 31:28 gegen den TSV Kronshagen gewannen. Sebastian markierte wichtige Punkte, während Bardhyl auf der großen Position viel für seine Mitspieler arbeitete und zusammen mit Luis die Bretter kontrollierte.

„Wenn wir mit etwas weniger Angst und Respekt in das finale Spiel gegen Rendsburg gegangen wären, hätte es sicher auch noch eine Überraschung geben können“, sagte Völkerink. Doch die Eagles kamen nur auf 17 Punkte – zu wenig, denn der BBC aus Rendsburg erzielte 29.

Entspannt können die Eagles nun der Ligaeinteilung entgegen sehen. „Insgesamt war es für uns eine wertvolle Veranstaltung, die unsere Stärken und Schwächen klar aufgezeigt hat“, stellte der Coach fest. Einige Spieler hätten dabei einen unglücklichen Tag erwischt – „aber das zeigt nur, dass noch sehr viel Potenzial in der Mannschaft steckt, da sie sonst zu den Leistungsträgern zählen“.

Es spielten: Eihab, Sebastian, Thore, Luis, Henri, Mohammed, Tjelle, Lasse, Bardhyl, Paul.

 

 

U14 mit guter Leistung

Gutes Ergebnis für die U14 der Itzehoe Eagles in der zweiten Runde der Qualifikation auf Landesebene. Mit zwei Siegen aus drei Spielen empfahl sich das Team für einen Platz in der Oberliga. Die Entscheidung über die Einteilung der Ligen trifft der Jugendausschuss des Landesverbandes in Kürze.

Personell geschwächt ohne Munzer und Henri sowie ohne ihren etatmäßigen Coach Levi Levine fuhr die U14 zum Turnier nach Rendsburg. Doch das Team habe sich sehr gut präsentiert, sagte Pat Elzie, der Levine auf der Bank vertrat. Gleich im ersten Spiel mussten die Eagles gegen die zweite Mannschaft des BBC Rendsburg ran. Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der die Itzehoer zur Halbzeit 18:21 zurücklagen. Es folgte eine starke Energieleistung zu Beginn der zweiten Hälfte, die die 28:23-Führung brachte. Die Aufholjagd der Rendsburger in den letzten Minuten konnten die Eagles abwehren und gewannen 38:37 – „verdient“, wie Elzie feststellte.

Das zweite Spiel gegen den favorisierten TuS Lübeck litt unter den äußeren Bedingungen. Die Schiedsrichter erschienen nicht, eine Zuschauerin pfiff allein, und die Eagles verloren mit 19:38. So brauchte es einen Sieg im letzten Spiel gegen die Lübecker Turnerschaft, um gute Argumente für die Einteilung der Ligen zu liefern. Hochmotiviert gingen die Eagles ins Spiel und gewannen mit starker Verteidigung schnell die Oberhand. Lasse, Sebastian und Paul hätten die besten Lübecker gut in Schach gehalten und Thore und Theo gut in der Offensive agiert, lobte Elzie. 61:32 gewannen die Itzehoer dieses Spiel, mit einem Erfolg in dieser Höhe hatte der Coach nicht gerechnet. „Super stolz“ sei er auf die Jungs, die er das erste Mal betreute, sagte Elzie. „Alle Jungs sind eingesetzt worden, und alle haben eine super Teamleistung gezeigt.“ Jetzt hofft er, dass sich die Mannschaft in einer möglichst hohen Spielklasse weiterentwickeln kann.

Es spielten: Eihab, Sebastian, Thore, Theo, Tom, Lasse, Tjelle, Bardhyl und Paul.  

 

 

U14 verliert knapp in der Oberliga

 

Von Anfang bis Ende knapp, aber mit dem besseren Ende für den Gast: Die U14 der Eagles unterlag in der Oberliga dem TuS Lübeck mit 52:60 (14:9, 10:19, 13:10, 15:22).

Sehr gute Verteidigung, aber zu viele Ballverluste und Unsicherheiten bei Entscheidungen, so das Fazit von Coach Levi Levine, der auf Lenny Liedtke verzichten musste. Dennoch machten es die Gastgeber den Hansestädtern sehr schwer, lagen zur Halbzeit nur mit vier Punkten zurück, nach dem dritten Viertel nur mit einem Zähler und gingen zu Beginn des Schlussabschnitts noch einmal in Führung. Erst nach dem 42:42 konnten sich die Gäste langsam absetzen, die Eagles konnten nicht mehr zurückkommen. Dennoch war Levine zufrieden: „Wir haben uns seit August sehr gut entwickelt, und ich bin richtig froh, wie hart die Kinder dafür arbeiten!“

Eagles: Thore (13, 1 Dreier), Jacob (13), Collin (10), Bruno (9), Madita (4), Constantin (3), Paul, Bardhyl, Wiebke.

 

U14 auf Platz zwei im Landespokal

 

Das Finale war Endstation im U14-Landespokal. Das Nachwuchsteam der Eagles belegte beim Final-Four-Turnier in Husum den zweiten Platz hinter Pokalsieger Rendsburg.

Coach Levi Levine war mit zehn Akteuren angereist, zusammengestellt aus den beiden U14-Teams der Itzehoe Eagles. Es fehlte der verletzte Lenny Liedtke, aber das machten die anderen mit großem Einsatz wett. Im Halbfinale gegen Einfeld lief es gut, die Itzehoer zeigten einen guten Spielfluss, Coach Levine freute sich auch über viele sichtbare Entwicklungen bei den Spielern. Am Ende stand ein deutlicher 79:60-Erfolg und der Einzug ins Finale. Dort wartete mit dem BBC Rendsburg allerdings ein übermächtiger Gegner, der den Eagles beim 136:38 keine Chance ließ. Levine war trotzdem zufrieden: Das Turnier habe viel Erfahrung, die Gelegenheit zum Lernen, Spaß und gemeinsame Zeit gebracht – „und das ist das Wichtige“.

 

 

 

 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok