U18 besiegt Rendsburg

 

Die U18 der Itzehoe Eagles bleibt in der Oberliga ungeschlagen. Beim BBC Rendsburg gelang ein ungefährdetes 71:48.

In der Nacht vor dem Spiel wurde gefeiert – das sei einigen Spielern anzumerken gewesen, sagte Peter Schmidt, der das Team betreute. Der Start wurde im wahrsten Sinne des Wortes veschlafen, nach fünf Minuten stand es 11:4 für die Gastgeber. Langsam kamen die Eagles dann in Fahrt, vergaben aber immer wieder gute Gelegenheiten am Korb oder ermöglichten dem Gegner mit schlechten Pässen Schnellangriffe. Zudem handelte sich Ole Friedrichs schnell drei Fouls ein. Nach dem ersten Viertel stand es 21:19 für die Itzehoer, im zweiten Viertel setzten sich die Probleme mit schlechter Reboundarbeit und zu vielen Ballverlusten fort. In den letzten Minuten vor der Halbzeitpause allerdings gelangen drei Dreier und ein 12:0-Lauf zur dann doch deutlichen 41:27-Führung.

Beim Start in die zweite Hälfte waren sich die Itzehoer ihrer Sache zu sicher und ließen die Gastgeber auf 36:45 herankommen. Dann erhöhten sie das Tempo und die Intensität wieder und lagen vor dem letzten Viertel 53:38 vorn. Jetzt erlahmten bei den Rendsburgern die Kräfte, die Itzehoer vergaben viele gute Chancen und verpassten so einen noch höheren Sieg. Hervorzuheben waren aus Schmidts Sicht Leon Hutter und Arved Böhm, die die Presse des BBC immer wieder gut aushebelten, außerdem die Defensivleistung von Niklas Schelken und die Rebounds von Joshua Adomeit.

Eagles: Arved Böhm (21), Leon Hutter (16), Joshua Adomeit (10) Scotty Liedtke (6), Bennet Glimm (4), Ole Friedrichs (4), Tom Saalfrank (2), Timon Jensen (2), Lukas Schmidt (2), Niklas Schelken.

 

 

 

 

 

U18 gewinnt deutlich

 

Dritter Sieg im dritten Spiel für die U18 der Itzehoe Eagles in der Oberliga. Beim TSV Russee landete das Team von Pat Elzie einen ungefährdeten 101:63-Erfolg.

Vor einigen Wochen hatten die Itzehoer das Hinspiel bereits deutlich für sich entschieden. Auch in Russee zeigten sie schnell, dass sie nichts anbrennen lassen wollten. Ohne den verletzten Kapitän Semjon Weilguny, der aber zur Unterstützung mitgereist war, legten die Gäste stark los und entschieden das erste Viertel mit 29:9 für sich. Im zweiten Viertel erlaubten sich die Eagles einige Nachlässigkeiten und verloren es mit 14:19. Das sollte nicht noch einmal passieren: Nach der Halbzeit schaltete der Eagles-Nachwuchs einige Gänge hoch und ließ dem Gegner keine Chance mehr. Die beiden Viertel endeten 32:19 und 26:16.

Eagles: Arved Böhm (23, 5 Dreier), Leon Hutter (21, 1 Dreier), Scotty Liedtke (19, 2 Dreier), Bennet Glimm (13), Lukas Schmidt (9), Joshua Adomeit (6), Tomka Weilguny (4), Timon Jensen (4), Thore Oster (2).

 

U18 landet klaren Sieg

Klarer Erfolg für die U18 der Itzehoe Eagles in der Oberliga: Gegen den TSV Russee gewann das Team mit 86:55 (25:13, 19:23, 21:9, 21:10).

Der Sieg der Gastgeber stand von Beginn an nicht in Frage. Die Eagles waren ihrem Gegner in allen Belangen überlegen, vor allem dann, wenn einige der Akteure auf dem Feld standen, die schon länger dabei sind. Doch die Bank war lang, und Betreuer Peter Schmidt konnte es sich leisten, die Spielzeit zu verteilen. Der Gegner mühte sich nach Kräften und gewann so wenigstens das zweite Viertel. Doch wenn die Eagles die Zügel anzogen, hatte Russee keine Chance – und dabei vergaben die Gastgeber noch diverse gute Gelegenheiten.

Eagles: Tomka 14 , Arved 13, Scotty 12, Semjon 12 , Ole 12, Leon 5, Bennet 4, 

Niklas 4, Timon 4, Tore 3, Joshua 2.   

Dreier-Show bei der U18

Deutlicher Sieg in der Oberliga gegen Kronshagen.

Die Entwicklung ist cool anzusehen.“ So klingt ein zufriedener Trainer. Aber die männliche U18 hatte in ihrem Oberliga-Spiel Coach Pat Elzie auch allen Grund zur Zufriedenheit gegeben. Gegen den TSV Kronshagen hieß es nach starker Leistung 85:59 (17:7, 25:18, 20:18, 23:16).

Gleich in der ersten Minute traf Leon Hutter einen Dreier für die Itzehoer. Das war eine Art Signal für einen sehr guten Tag des gesamten Teams in der Offensive: Insgesamt landeten die Eagles 15 Dreier. Doch das war längst nicht alles: „Sie haben ein tolles Teamspiel hingelegt vor allem in der Defense“, lobte Elzie. So hatte der Gegner keine Chance, lag nach acht Minuten 2:11 zurück und zur Halbzeit mit 25:42. Alle Spieler der Eagles zeichneten sich auch als Punktesammler aus. Und die letzten beiden Körbe erzielten sie so, wie es sich an diesem Tag gehörte: per Dreier.

Eagles: Arved Böhm (21, 3 Dreier), Semjon Weilguny (19, 5 Dreier), Tom Saalfrank (12, 4 Dreier), Leon Hutter (8, 2 Dreier), Tomka Weilguny (7, 1 Dreier), Ole Friedrichs (6), Bennet Glimm (6), Scotty Liedtke (2), Joshua Adomeit (2).

45 Punkte von Leon Hutter!

U18 gewinnt hoch beim TSV Wattenbek. <!--more-->Saisonauftakt für die männliche U18 der Itzehoe Eagles in der Basketball-Bezirksliga – und ein deutlicher Sieg. Beim TSV Wattenbek gewann das Team von Levi Levine mit 93:60 (24:12, 16:11, 37:19, 16:18).

Überragend war Leon Hutter, der bereits im Zweitliga-Kader der Eagles mittrainiert: Er erzielte 45 Punkte und war dabei nur drei Viertel auf dem Feld. Jeder in dem Team, in dem nur wenige schon im U18-Alter sind, habe sich in der Verteidigung reingehängt, stellte Levine zufrieden fest. „Ich kann erkennen, wie die Jungs aggressiver in der Defense und in der Offense werden.“ Diese Spiele würden ihnen auch in den kommenden Monaten zeigen, wie sie auf dem Feld agieren sollen: „Hart!“

Eagles: Leon Hutter (45), Bennet Glimm (14), Johannes Geschke (12), Rayk Michallek (10), Bjarne Lange (4), Scotty Liedtke (2), Amjad Fadel.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok