Zweite gewinnt

„Ein sehr wichtiger Sieg.“ Coach Timo Völkerink wusste genau, wie er den Sieg der zweiten Herrenmannschaft der Itzehoe Eagles bei der BG Halstenbek/Pinneberg einzuordnen hatte. Das 77:68 (23:18, 21:13, 13:22, 20:15) brachte eine willkommene Entspannung in der 2. Basketball-Regionalliga.
Die Eagles sind Siebter, „wir müssen schon etwas nach unten schauen“, so Völkerink. Denn die Teams auf den hinteren Rängen drängen nach. „Mit einer Niederlage hätten wir uns enorm unter Druck gesetzt, das war uns vorher klar.“ Entsprechend konzentriert gingen die Itzehoer beim Tabellennachbarn ans Werk, „super“ nannte der Coach die ersten zwei Viertel, die beide gewonnen wurden bis zum 44:31 zur Halbzeit.
Nach dem Wechsel habe das Team den Rhythmus verloren, während Pinneberg weiterhin von außen gut getroffen habe, so Völkerink. Die Gastgeber kamen heran, vor dem letzten Abschnitt führten die Eagles nur noch mit 57:53. Doch die Itzehoer bewahrten die Ruhe, fanden wieder in die Spur und setzten sich wieder ab zum verdienten Sieg.
Ein Sonderlob verteilte der Trainer an Madjou Barry: „Er hat seine Aufgaben exzellent gelöst.“ Dazu gehörte vor allem, sich intensiv um Ex-Eagle Levi Levine zu kümmern, dem im direkten Duell gegen Barry nur vier Punkte gelangen, insgesamt neun. „Das war ein Schlüssel zum Sieg“, sagte Völkerink. Offensiv habe das ganze Team ein Lob verdient: „Abgesehen vom dritten Viertel haben wir sehr ansehnlichen Basketball gezeigt.“

Eagles: Fabio Galiano (20), Tim Lang (16, 1 Dreier), Robert Heise (12, 1 Dreier), Scotty Liedtke (8, 1 Dreier), Fabian Giebel (6, 2 Dreier), Madjou Barry (4), Oskar Bromberg (4), Ole Friedrichs (4), Patrick Pinzke (3, 1 Dreier), Joshua Adomat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok