W16 gewinnt auf Fehmarn

Es war eine lange Anreise - doch sie hat sich gelohnt für die W16 der Itzehoe Eagles. Von der BG Ostholstein brachten sie die Punkte mit nach einem 56:45.
Das Ziel war, den zweiten Platz in der Oberliga-Tabelle zu verteidigen und sich so die Möglichkeit offen zu halten, zur Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft zu fahren. Die Itzehoerinnen gingen mit voller Konzentration ins Spiel und ließen sich auch von der seltsamen Arbeit des Kampfgerichts nicht aus der Spur bringen. Gegen die deutlich größeren Gegnerinnen entschieden die Eagles, angeführt von der starken Madita Prüß, das erste Viertel mit 9:8 für sich. Es folgte das beste Viertel der Eagles, sechs verschiedene Spielerinnen punkteten für die 28:22-Halbzeitführung. Mit einem 16:10 im dritten Viertel schraubten die Gäste den Vorsprung in den zweistelligen Bereich, da schadete das 12:13 im letzten Abschnitt nicht mehr. Coach Pat Elzie war zufrieden: Alle Spielerinnen hatten gepunktet, und die Möglichkeit zur Qualifikation besteht weiterhin. 
Eagles: Madita Prüß 27, Lena Miller 13, Melina Wrobel 4, Julia Böckmann 4, Lilli Wojta 4, Solvej Hansen 2, Vivien Kotrych 2.

W16 gewinnt zu fünft

Stolz posierten sie für das Siegerfoto, denn mit diesem Erfolg der weiblichen U16 der Itzehoe Eagles war nicht unbedingt zu rechnen. Beim Kieler TB gewann die Itzehoerinnen in der Oberliga klar mit 67:42 (18:13, 16:8, 17:16, 16:5) – und das zu fünft.

Die Partie startete ausgeglichen, bis Lena mit drei Körben nacheinander und Madita per Dreier und einem weiteren Zweier einen Vorsprung herauswarfen. Im zweiten Viertel blieb der KTB zunächst dran, doch mit einem 10:0-Lauf bauten die Eagles die Führung aus. Zur Halbzeit stand es 34:21, diesen Vorsprung hielten die Itzehoerinnen in einem ausgeglichenen dritten Viertel. Den letzten Abschnitt dominierten sie und ließen nur noch fünf Punkte des Gegners zu. Da machte es auch nichts mehr, dass die Eagles das Spiel nach Maditas fünftem Foul in der Schlussminute zu viert beenden mussten. Die Rebounds und die Punkte von außen seien der entscheidende Faktor gewesen, sagte Coach Derek Wright – und lächelte mit den Siegerinnen um die Wette.

Madita (35, 2 Dreier), Lena (18), Wiebke (10), Julia (4), Vivien.

W16 schlägt den KTB

Die W16 der Itzehoe Eagles hat auch ihr zweites Spiel in der Oberliga gewonnen. Gegen den Kieler TB siegte das Team von Pat Elzie mit 60:47.

Die Gastgeberinnen machten die ersten zehn Punkte, bevor der KTB nach fünf Minuten erstmals traf. Mit 16:8 und 18:12 gingen die ersten beiden Viertel an die Eagles, die dann auch das dritte Viertel mit 13:9 gewannen. So konnten sie ein etwas schwächeres Schlussviertel (13:18) verkraften. Angeführt von der gut aufgelegten Lena Miller und Enna Dilschmann, der Jüngsten im Team, kamen die Itzehoerinnen immer wieder zum Fastbreak. Es sei sehr schön, zu Hause zu gewinnen, sagte Elzie. „Die Mädchen haben richtig gut gespielt, so dass der Sieg nie in Gefahr geriet. So kann es weitergehen.“

Eagles: Lena Miller (24), Enna Dilschmann (13), Wiebke Weihausen (9), Pia Dock (6), Vivien Kotrych (4), Melina Wrobel (2), Julia Böckmann (2).

W16 gewinnt klar

Der weibliche Bereich bei den Itzehoe Eagles ist stark im Aufwind, erstmals seit vielen Jahren geht auch eine U16 an den Start. Und der Auftakt war verheißungsvoll: Das Heimspiel gegen den TSB Flensburg wurde deutlich mit 60:30 (17:6, 14:3, 19:8, 10:13) gewonnen.

Angeführt vom starken Duo Madita Prüß und Lena Miller holten sich die Eagles schon im ersten Viertel einen klaren Vorsprung. Der Beginn des zweiten Viertels gehörte Wiebke Weihausen, die sechs der ersten acht Punkte erzielte. Ein Sonderlob von Coach Pat Elzie bekam auch die junge Enna Dilschmann: „Sie hat ein tolles Spiel gemacht in der Offensive und in der Defensive und gezeigt, dass sie problemlos mit den Großen spielen kann.“ Auch Melina Wrobel, Pia Bock und Julia Böckmann, alle zum ersten Mal in einem Punktspiel auf dem Feld, hatten immer wieder gute Szenen, sodass am Ende der klare Sieg mit 30 Punkten Differenz heraussprang. „Es ist super, wie die Mädels gespielt haben“, sagte Elzie. Sie hätten viele Aktionen voller Einsatz und Ehrgeiz geboten: „Die Entwicklung ist schön zu sehen.“

Eagles: Madita Prüß 19, Lena Miller 17, Wiebke Weihausen 12, Enna Dilschmann 4, Melina Wrobel 4, Pia Dock 4, Julia Böckmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok