Verlängerung: Damen siegen

Sieg nach Verlängerung – was der ersten Herrenmannschaft in der BARMER 2. Basketball Bundesliga bei Lok Bernau gelang, hatte die Damenmannschaft bereits am Abend zuvor in der Oberliga vorgemacht: Bei den Kieler Förde Baskets siegte das Team nach fünf Extra-Minuten mit 58:54 (9:18, 19:15, 5:11, 17:6, 8:4).

Nach der knappen Auftaktniederlage bei der BG Ostholstein legten die Eagles gegen den neu gegründeten Kieler Verein einen ausgeglichenen Start hin. Danach allerdings wurde aus einem 4:4 ein 4:16, erst nach einer Auszeit durch Coach Michel Krohn kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. Der Aufwärtstrend hielt an, im zweiten Viertel führten die Gastgeberinnen nur noch mit 25:24, sicherten sich aber mit zwei schnellen Körben in den letzten Sekunden noch eine 33:28-Halbzeitführung.

Schwach starteten die Itzehoerinnen in die zweite Hälfte, punkteten kaum noch und gerieten wieder zweistellig in Rückstand (33:44). Doch erneut schlugen sie zurück, kamen nach einer Umstellung in der Verteidigung zu Ballgewinnen und einfachen Körben, während die Förde Baskets offensiv fast nicht mehr stattfanden. Nach einem 16:4-Lauf übernahmen die Eagles 90 Sekunden vor dem Ende die Führung, doch mit einem Treffer wenige Sekunden vor Schluss retteten sich die Kielerinnen in die Verlängerung. „Allerdings war es da für uns eine klare Sache“, so Krohn. Gute Verteidigung brachte erneut schnelle und beruhigende Punkte, ein Dreier von Alicia Hauschildt war die Entscheidung. „Man hat gesehen, dass die Mädels dieses Spiel gewinnen wollten“, stellte Krohn fest. „Der Einsatz im ganzen Spiel war super.“

Eagles: Alicia Hauschildt (13), Ida Behrens (13), Nicole Schramm-Bünning (11), Julia Hinrichsen (10), Nicole Michelson (4), Mirja Kama (4), Lilli Wojta (2), Lisa Jarausch (1), Michaela Vosseler, Melanie Simon.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.