Damen bezwingen KTB 2

Einen deutlichen Erfolg landeten die Damen der Itzehoe Eagles in der Oberliga gegen den Kieler tB 2 gelandet. Das Team von Michel Krohn spielte überlegen und gewann mit 65:40 (18:14, 21:11, 16:1, 10:14).

Das Hinspiel in Kiel hatten die Eagles mit neun Punkten verloren, zu Beginn des Rückspiels kassierten sie sogleich einen Dreier. Doch Nicole Schramm-Bünning antwortete mit zwei Dreiern und leitete einen 10:3-Lauf der Gastgeberinnen ein. Minutenlang blieb Kiel ohne Punkte, so reichte es zum knappen Vorsprung nach dem ersten Viertel. Der Start in den zweiten Abschnitt gelang mit sieben schnellen Punkten und starker Verteidigung. Danach blieben die Eagles-Damen konstant und führten zur Halbzeit mit 39:25.

Früh wollten die Itzehoerinnen die Entscheidung herbeiführen, und das taten sie mit „super Defense“, wie Krohn erfreut feststellte. Nur ein Punkt gelang den Gästen im dritten Viertel, fast 30 Punkte betrug der Vorsprung vor den letzten zehn Minuten. In diesen nahmen die Eagles das Tempo etwas heraus, der Coach verteilte die Spielzeit.

Mit dem klaren Sieg rückten die Itzehoerinnen auf Platz drei vor. Ein Spiel steht in dieser Saison noch aus: Mit einem Erfolg gegen die Lübecker Turnerschaft am Sonntag, 22. April, um 16 Uhr in der Halle der Kaiser-Karl-Schule wollen die Eagles sich Platz zwei sichern.

Eagles: Nicole Michelson (12), Nicole Schramm-Bünning (10), Ida Behrens (10), Alicia Hauschildt (9), Luisa Martens (8), Mirja Kama (6), Madita Prüß (4), Nadine Andresen (2), Andrea Hey (2), Joana Brandes (2), Marina Francou.

 

Damen siegen in Lübeck

Die Damen der Itzehoe Eagles haben den ersten Sieg in der Oberliga gelandet. Bei der Lübecker TS gewannen sie eine enge Partie mit 51:44.

Die Voraussetzungen hätten besser sein können, viele Spielerinnen waren in der Vorbereitung krank oder angeschlagen. Mit starker Verteidigung wollten die Itzehoerinnen die Partie kontrollieren, und das gelang: Zwar führte Lübeck nach vier Minuten mit 7:2, doch nach einer Umstellung in der Defensive legten die Eagles einen 13:2-Lauf hin und entschieden das erste Viertel mit 15:9 für sich. Den zweiten Abschnitt prägte auf beiden Seiten die Verteidigung, mit einem 10:6 verkürzten die Gastgeberinnen bis zur Halbzeit auf 19:21.

Mit einem 10:4-Lauf gelang den Eagles der Start in die zweite Hälfte, doch Lübeck konterte, sodass es vor dem letzten Abschnitt nur noch 35:33 stand. Erneut setzten sich die Gäste leicht ab, danach ging es ausgeglichen weiter – bis Lübeck 30 Sekunden vor Schluss einen Dreier traf zum 44:46. Doch mit vier Punkten in der letzten Minute war erneut die stark spielende Ida Behrens zur Stelle, das 16:11 in diesem Viertel sicherte den Auswärtserfolg. „Ein wichtiger Sieg, mit dem wir den Anschluss zu den anderen drei Teams gehalten haben“, sagte Coach Michel Krohn. „Es ist noch alles offen.“ Jetzt folgen drei Heimspiele in Serie für sein Team.

Eagles: Ida Behrens (16), Alicia Hauschildt (10), Nicole Michelson (7), Mirja Kama (5), Madita Prüß (4), Nicole Schramm-Bünning (3), Nadine Andresen (2), Luisa Martens (2), Joana Brandes (2).

 

 

 

 

Damen verlieren knapp

Ungeschlagen spielten sich die Damen der Itzehoe Eagles durch die Vorrunde in die Oberliga. Dort heißen die Gegner Kieler TB 2, BG Ostholstein und Lübecker Turnerschaft. Die erste Partie gegen den Kieler TB verlief lange ausgeglichen, am Ende verloren die Itzehoerinnen mit 49:58 (16:9, 9:12, 14:18, 10:19).

Für einige Eagles-Spielerinnen war es die erste Oberliga-Begegnung überhaupt. Die Gastgeberinnen zeigten einen starken Auftakt und gingen durch sehr gute Verteidigung mit 11:4 in Führung. Der Rest des Viertels verlief ausgeglichen, bevor die Itzehoerinnen auch im zweiten Abschnitt den besseren Start erwischten und beim 21:12 die höchste Führung herauswarfen. Als sich die Wurfquote der Gäste verbesserte, verkürzten sie bis zur Halbzeit auf 21:25.

Nach dem Wechsel holte der KTB den Rückstand schnell auf, die Partie blieb eng: 39:39 vor dem letzten Viertel. In diesem trafen die Gäste immer besser, "damit konnten wir nicht mithalten", sagte Eagles-Coach Michel Krohn. Zudem waren die Centerspielerinnen auf Eagles-Seite in Foulprobleme geraten. Dennoch, beim 43:45 in der 34. Minute waren die Itzehoerinnen noch dran, "doch zum Ende hin traf KTB einfach alles". Trotz der Niederlage sei es aber eine gute Leistung seines Teams gewesen, so Krohn. "Wir müssen daraus lernen, Erfahrung sammeln und hart trainieren, um nächstes Mal besser vorbereitet zu sein." Sonnabend fährt das Team zur BG Ostholstein.

Punkte: Nicole Michelson (13), Nicole Schramm- Bünning (11), Mirja Kama (7), Alicia Hauschildt (7), Marina Francou (6), Nadine Andresen (2), Madita Prüß (2), Ida Behrens (1), Andrea Hey.
 

Damen: Auf in die Oberliga

Es war eine hart umkämpfte Partie - doch die Damen der Itzehoe Eagles haben auch ihr letztes Spiel in der Vorrunden-Gruppe Mitte gewonnen. Nach dem 56:51 (10:13, 14:14, 19:10, 13:14) gegen den SC Norderstedt geht es für das Team von Michel Krohn in die Oberliga.
Das Hinspiel in fremder Halle hatten die Eagles-Damen mit 49:33 gewonnen. Sie standen vor dem Rückspiel als Sieger der Vorrunden-Gruppe fest, Norderstedt brauchte einen Sieg für die Qualifikation für die Oberliga. Verhalten und mit wenigen Punkten auf beiden Seiten ging es los, bis sich die Gäste einen leichten Vorsprung nach dem ersten Viertel sicherten. Im zweiten Abschnitt setzten die Eagles auf eine Presse und erspielten sich Vorteile, doch mit zwei Dreiern gestaltete Norderstedt das Viertel doch noch ausgeglichen und ging mit einer 27:24-Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit legten die Gastgeberinnen, vor allem dank Nicole Michelson, bei den Rebounds zu und führten vor den letzten zehn Minuten mit 43:37. In diesen wogte das Spiel hin und her, mal lagen die Eagles mit sieben Punkten vorne, dann wieder zwei Minuten vor dem Ende nur noch mit drei Punkten. Erst Punkte von Nicole Schramm-Bünning und Nadine Andresen entschieden in der 39. Minute das Spiel.
Eagles: Nicole Schramm Bünning (25), Nicole Michelson (9), Mirja Kama (6), Nadine Andresen (4), Marina Francou (4), Ida Behrens (4), Alicia Hauschildt (4), Madita Prüß, Andrea Hey, Joana Brandes, Sarah Schmidt.
 

Damen beenden Vorrunde

Ungeschlagen sind die Damen der Itzehoe Eagles bisher in der Vorrundengruppe Mitte. Dabei soll sich auch in der letzten Partie nichts mehr ändern, doch es wartet noch einmal eine echte Hürde auf das Team von Coach Michel Krohn. Sonntag, 10. Dezember, geht es um 16 Uhr gegen den Tabellenzweiten aus Norderstedt. Das Hinspiel hatten die Itzehoerinnen dank starker Defensivarbeit mit 49:33 gewonnen, nun geht es darum, ohne Niederlage die Vorrunde abzuschließen, nach der die Ligen für die weitere Saison eingeteilt werden. Achtung: Es gibt eine Veränderung gegenüber dem ursprünglichen Spielplan, die Begegnung ist vom Lehmwohld in die Halle der Kaiser-Karl-Schule verlegt worden.